Panorama auf die Main Stage

Panorama auf die Main Stage

IMG_0412Letztes Wochenende waren wir(Ich, Timo, Nino, Eby) von Mittwoch bis Samstag beim Electric Love Festival in Plainfeld, am Salzburg Ring.

Die Warm Up Party am Mittwoch verpassten wir, also auch Deorro und R3hab :(

Vor allem deswegen weil wir mit unseren Zeltnachbarn zusammensaßen.

Donnerstag waren wir das erste mal am Festival Gelände und sahen, Don Diablo , 3lau (Blau), dann das wirklich sehr geile

Panorama auf die Main Stage

Panorama auf die Main Stage

TestIMG_0429ELF Opening mit Felice! Dann gingen wir zurück zum Zelt, die anderen gingen schlafen ich ging wieder runter zu Alesso und Tiesto. Wobei ich große Erwartungen a Tiesto hatte welche leider nicht erfüllt wurden, dafür aber Alesso echt gut aufgelegt hat.

Um halb 2 ging ich schon sehr ausgepowert schlafen.

Nächsten Tag waren wir sehr lange am Campingplatz mit unseren Zeltnachbarn und Freunden aus der Türkei. ;)

IMG_0367Am Abend sahen wir auf der Main Stage Zedd(sehr geil), Axwell & Ingrosso und Steeeeve Aoki!

Ich wurde übrigens leider bzw. Gottseidank nicht von einer Torte getroffen weil ich schlicht zu weit hinten war :/

Am letzten Tag ging es dan drunter und drüber vo allem am Abend! :/ aber alles der Reihe nach.

Fangen wir einmal in der früh an, es war ein saugeiler Tag Sommer Sonne Sonnenschein, wahnsinn!

Bei Chris Armada

Bei Chris Armada

Ich und Nino gingen von 14-15 Uhr auf die Mainstage zu Chris Armada, ich wolle ihn unbedingt sehen weil ich ihn als Vor-DJ vom RedBull Geheimkonzert mit Cro kannte und er da echt gut war.

Er legte nicht schlecht auf doch mehr Spaß hatten die 100-200 Leute eher mit den Securities, welche jeden der wolle und teilweise auch nicht wollte mit wasser übergossen :D bzw. mit dem Wasserschlau abspritzten :P

IMG_0359Danach gings zurück zum Campingplatz chillen und schön langsam Zelt abbauen weil wir eigentlich in der Nacht heimfahren wollten.

Na gut so gegen 19:15 trugen wir unser Zeug zum Auto es fing leicht zu regnen an, laut Wetterbericht 30% Wahrscheinlichkeit auf Regen.

10 Minuten später zog ein gewaltiges Gewitter auf Nino und Timo waren gerade beim Auto, unser Pavillon stand noch und die Campingstühle hatten wir noch aufgestellt. Mein Zelt eingewickelt in einen Müllsack(zum kleichteren Transport) war noch am am Platz. Wi hielten sicherheitshalber unser Pavillon fest als die Menge aufjubelt weil ein Pavillon mehrere Meter abhebt wie in der Kindheit ein Drache. Wenige Sekunden später war der Wind so stark das er unser Pavillon immerwider anhob bis eine richtig wilde Windböe unser Pavillon komplett zerstörte. Daraufhin nahmen wir unsere Sachen, versuchten das Pavillon so hinzulegen, dass es nicht mehr wegfliegen kann und andere trifft und flüchteten vor dem Sturm und vor allem vor den herumfliegenden Zelten Pavillons usw.

Klitschnass kamen wir zum Auto, beschlossen früher abzureisen und verpassten somit W&W, Armin van Buuren und Showtek.

Auf der Heimfahrt erfuhren wir dann von dem Tod eines anderen Festivalbesuchers und mir persönlich wäre spätestens jetzt sowieso nicht mehr zum feiern zumute. Beim Heimfahren hörten wir uns das Set von Armin van Buuren an und daheim dann noch das Set von Showtek, hätte es gerne live gesehen aber war ja nicht die letzten Chance.

Abschließend noch in Gedanken an den verstorbenen Festivalbesucher, Ruhe in Frieden!